Unsere ersten beiden Tantra-Labore sind nun vorbei. Unterschiedlicher hätten sie nicht sein können, sei es von der Zusammensetzung der Laboranten, wie auch von den Themen, an denen wir uns ausprobierten.

Bei unserem ersten Tantra-Labor am 15.05.2014 testeten wir Sequenzen aus dem von uns geplanten Tagesseminar Wünsch Dir was!. Dieses Tantra-Labor war eher meditativ-spirituell geprägt. Die Gruppe, die sich einfand, füllte diesen Schwerpunkt auch mit Begeisterung aus.

Am 15.06.2014 war der Fokus dann doch deutlich körperlicher. Berühr‘ mich! war dieses mal das Motto. Die Laboranten waren von unseren Ideen und deren Umsetzung derart geflashed, dass sich einige davon direkt zu dem dazugehörigen Seminar im März vormerken ließen.

Wir erhielten in beiden Laboren wundervolle Anregungen und Resonanzen. Wir freuen uns bereits sehr auf die Umsetzungen in den dazugehörigen Seminare! Wir möchten jedoch auch nicht versäumen, alle denen, die Teil dieser Versuchslabore waren, nochmals explizit dafür zu danken, dass sie sich die Zeit nahmen, uns zu unterstützen. Wir empfanden diesen Weg als einen ganz wundervollen und werden sicher auch in der Seminar-Saison 2014 / 2015 dieses Mittel des zwanglosen tantrischen Beieinanders anbieten. Schauen wir, was die Zukunft bringt! Wir sind sehr gespannt darauf!

Ein Gedanke zu “Tantra-Labore für Experimentierfreudige

  1. Liebe Freya, lieber Lars,

    Ich finde das klasse, wie mutig Ihr neue Wege sucht, das Labor, und überhaupt den Tempel mitten im Wohngebiet allem nachbarlichen Geschwätz zum Trotz oder des kollegialen Gewäsch von Lars Arbeitskollegen…

    Ich war nach dem Labor noch irgendwie wach und doch ganz müde, nicht aufgedreht, doch angeregt.

    Danke für die schönen Erfahrungen.

    Ich war zum Labor erst zum vierten Male bei Euch und fühlte mich beim Hereintreten direkt wohl.

    Gute Nacht
    Erentrud

Hinterlasse eine Antwort an Erentrud S.

Schreibe einen Kommentar zu Erentrud S. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.